Skip to content

Askania „The Cockpit Legend“

Askania präsentiert ersten Werbefilm „The Cockpit Legend“ in Zusammenarbeit mit M&C Saatchi Berlin und Grøbert & Grøbert.

In diesem August 2011 schreibt Berlins einzige Uhrenmanufaktur Askania 140 Jahre Firmengeschichte. Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten ist die Präsentation der neuen Jahrgangsuhr Quadriga 2011, die in Anlehnung an die Anzahl der Traditionsjahre auf 140 Stück limitiert ist. Erstmals hat Askania einen Zeitmesser aus massivem Gold angefertigt. Das Unternehmen dringt mit dieser hochwertigen Uhr in das Luxussegment der Zeitmesser vor und positioniert sich zum ersten Mal mit einem Werbefilm auf dem Markt. Zusätzlich gibt es noch die dazu passende Printkampagne ebenfalls von M&C Saatchi Berlin, unter der Leitung von Jan Lucas (Creative Director). Damit läutet der Uhrenhersteller eine neue Ära der Kommunikation ein. Das Berliner Unternehmen wirbt mit dem besonderen Werbefilm deutschlandweit im Kino und Internet.

Der Film zeigt einen Mann mit Vorliebe für das Außergewöhnliche. Wir sehen den Hauptdarsteller (Mitch Scholz) bei seinen morgendlichen Vorbereitungen. Mitten in einem hereinbrechenden Gewitter, macht er sich mit seinem Oldtimer auf den Weg und lässt den alternden Herrensitz hinter sich. Er setzt in seinem Leben Prioritäten und lebt seinen Individualismus in vollen Zügen aus. The Cockpit Legend steht für Wertigkeit, Tradition und puren Individualismus.
Das Besondere an dem Spot ist die filmtechnische Realisierung und das Spiel mit Licht und Unschärfen. Die Effekte wurden alle in camera realisiert und nicht nachträglich hinzugefügt. Das Ergebnis erinnert eher an einen Spielfilm als an einen Werbespot. Mit Grøbert & Grøbert engagierten Jan Lucas und Dominik Tiemann (M&C Saatchi Berlin), sowie Leonhard Robert Müller (Vorstandsvorsitzender Askania AG) ein Regieduo der besonderen Art. Die beiden Regisseure Paul Gerwien und Robin Polak entwickelten das Konzept des Werbefilms zusammen mit M&C Saatchi Berlin und trugen mit ihrer innovativen und hochwertigen Arbeit zum maßgeblichen Look des Films bei. „In enger Zusammenarbeit mit Grøbert & Grøbert und M&C Saatchi Berlin entstand so ein emotionsgeladener und atmossphärischer Film, der mehr Gefühl, als vielmehr Produkt vermitteln soll“, sagt Leonhard Robert Müller.
Grøbert & Grøbert führten Regie, realisiert wurde der Werbefilm vom Bears Calling GmbH mit Unterstützung von Czar Film.  Kameramann war  DOP Daniel Gottschalk, Editor war Toni Froschhammer (Schnittbar). Musik und Sounddesign kommt von den Hearoes aus Berlin. Die Postproduction übernahm Slaughterhouse Berlin mit Unterstützung von NHB.

Askania presents its first commercial spot which was produced in collaboration with M&C Saatchi Berlin and Grøbert & Grøbert.

In August of this year, Askania, Berlin’s only watch manufacturer celebrates its 140th anniversary. A highlight of the festivities is the launch of a commemorative watch, the Quadriga 2011. This special edition will be limited to 140 pieces in honor of the firm’s anniversary. Marking a first in company history, Askania produced a time keeper made out of pure gold which positions the firm among the top watch manufacturers of our time. Promoting the firm’s new venture into the luxury category, Askania commissioned the production of its first ever commercial spot. In addition, Berlin’s award-winning advertising agency M&C Saatchi Berlin under the leadership of Creative Director Jan Lucas developed a compelling print campaign complementing Askania’s on-screen efforts. The firm’s extensive campaign rings in a new era for Askania in regards to product promotion and marketing. Askania’s new commercial The Cockpit Legend will be aired in movie theaters across the country and on the internet.

The spot provides a glimpse into the life of a charismatic man and his love for the unusual. In the first scene, viewers get to see the spot’s protagonist (Mitch Scholz) during his morning preparations. In the middle of a dawning storm, he takes off in his vintage car leaving his aging mansion behind him. He is man of priorities and cherishes his life as an individualist. The Cockpit Legend stands for quality, tradition and sheer individualism.

What makes the spot unique is the technical realization and the play of light and blur. All effects were achieved in camera. As a result, the spot resembles more a feature film than a traditional commercial. By contracting Grøbert & Grøbert, Jan Lucas, Dominik Tiemann (M&C Saatchi Berlin) and Leonhard  Robert Mueller (CEO of Askania AG) were able to work with a special kind of directing duo that is known for its uniquely creative approach. The two directors Paul Gerwien and Robin Polak developed the concept of the spot along with M&C Saatchi Berlin and contributed significantly with their innovative and high-quality work to the look and feel of the final product. “In close collaboration with Grøbert & Grøbert and M&C Saatchi Berlin, we created an emotionally charged and atmospheric film that was primarily designed to convey a feeling rather than just promote our product” says Leonhard Robert Mueller.
The spot was directed by Grøbert & Grøbert and produced by Bears Calling GmbH with support of Czar Film. The director of photography was Daniel Gottschalk and the editor was Toni Froschhammer (Schnittbar). Music and sound design was produced by Hearoes from Berlin. Post production was led by Slaughterhouse supported by NHB.